Parkitect verlässt den Early Access Status. Baue deinen Freizeitpark!

In den vergangenen Jahren gab es immer mal wieder Anläufe, das Freizeitpark-Genre mit Neuauflagen wie Rollercoaster Tycoon World oder Planet Coaster zu neuem Leben zu erwecken. Mal mit mehr mal mit weniger Erfolg. Parkitect als kleines Indie Projekt hat jetzt den Early Access Status verlassen und startet mit der Version 1.0 auf den Markt und fährt bei Steam durchweg positive Bewertungen ein.

 

 

Baue und verwalte

Ein Freizeitpark entsteht nicht von alleine und so ist es an dir als Manager, deinen zukünftigen Park zu bauen und auch zu verwalten. Darunter zählt die Bedürfnisse deiner Parkbesucher im Auge zu behalten, sowie deine Läden mit Waren zu befüllen. Wie auch im echten Leben eines Parkbesucher möchte niemand langweilige Fahrgeschäfte oder leere Landschaften sehen und so musst du immer wieder für Überraschungen sorgen, damit deine Parkbesucher glücklich sind und sich in die Achterbahnen schwingen.

Es gibt noch mehr Inhalt

Parkitect startet zum Release mit einer Kampagne, bestehend aus 26 Szenarien, die dich durch das Spiel und das Leben eines Parkmanagers führen. Ist das alles nicht genug, kannst du im hauseigenen Szenario-Editor neue Herausforderungen schaffen, wer eher langfristig spielt kann das entspannt im Sandbox-Modus machen.

Der Steam Workshop tut sein übriges zur Vielfalt von Parkitect mit knapp 5000 neuen Inhalten wie Fahrgeschäften und Ständen. Zurzeit liegt Parkitect mit knapp 1000 Bewertungen und 89% sehr gut im Rennen um den Thron der Freizeitpark-Aufbauspiele. Aber vielleicht will Parkitect gar nicht das beste Spiel in diesem Genre werden, sondern einfach nur gute Arbeit abliefern und zum Hit werden.

Parkitect gibt es auf Steam, GOG oder im Humble Bundle.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.